<p> </p>
<p>iSAQB-zertifiziertes und international<br />
anerkanntes Training für Softwarearchitekten</p>

 

iSAQB-zertifiziertes und international
anerkanntes Training für Softwarearchitekten

Termine

Das Software Architecture Camp – Foundation

Das Software Architecture Camp – Foundation mit Zertifizierung zum „Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level (CPSA-F)“ bietet Ihnen eine fundierte und pragmatische Einführung in Softwarearchitektur mit hohem Übungsanteil. Die Trainer betreuen Sie im Camp als Team. Erleben Sie ein einzigartiges Training mit spannenden Diskussionen, tiefen Einblicken und dem außergewöhnlichen Wissen von jeweils zwei der besten Softwarearchitekturexperten!

Das Software Architecture Camp - Advanced

Das Software Architecture Camp – Advanced vertieft mit seinen einzelnen Kompetenz-Modulen Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Technik, Methodik und Kommunikation. Es bietet Ihnen die Zertifizierung zum „Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A)“. Der Erwerb des Foundation Levels wird hierfür vorausgesetzt. Sie können jedoch auch ohne vorherige Foundation-Zertifizierung an den Advanced-Modulen teilnehmen.

Die Trainer des Software Architecture Camps

Wer sollte teilnehmen?

Das iSAQB Certified Professional for Software Architecture Programm ist ein weltweit anerkanntes und standardisiertes Ausbildungsprogramm für Softwarearchitekten. Das Programm wendet sich an alle, die in IT-Projekten an Lösungsstrukturen arbeiten: Vorrangig Softwarearchitekten, Entwickler und Qualitätssicherer, aber auch an Systemanalytiker, die mit ihren Entwicklern besser kommunizieren wollen. Alle Lehrpläne und Prüfungsfragen werden in Deutschland vom International Software Architecture Qualification Board (iSAQB) entwickelt und herausgegeben. Prüfungen werden durch das iSAQB beauftragte unabhängige Zertifizierungsstellen durchgeführt.

Infos zum Download

Foundation Level –

eine gute Grundlage

Advanced Level –

Architektenwissen für Fortgeschrittene

iSAQB-Mitglieder

im Interview

Das könnte Sie auch interessieren: